Gold als Geldanlage in Zeiten der Unsicherheit?

Vergleich: Edelmetall vs. Immobileninvestition

In Zeiten wirtschaftlicher und politischer Unsicherheiten stehen Sachwertanlagen hoch im Kurs! Dazu gehören neben Investitionen im Aktienbereich in erster Linie natürlich Immobilien und Gold. Vorweg gesagt, beide Anlageklassen haben ansonsten nicht so viel gemeinsam!

Gold – überschaubar investieren

Bei einer Investition in Gold handelt es sich um eine unproduktive Kapitalanlage, da kein Ertrag in Form von Zinsen o. ä. vorhanden ist. Hier gibt es nur die Hoffnung auf eine positive Kursentwicklung. Da jedoch der Goldpreis schwankend ist, ist eine sichere Prognose unmöglich, auch eine negative Kursentwicklung kann passieren! Zudem wird der Goldpreis auch immer in Dollar festgelegt, so dass hier zusätzlich noch ein Währungsrisiko besteht. Die übliche Maßeinheit für Gold ist die Feinunze mit umgerechnet 31.1 Gramm. Eine Investition in Gold wird meistens vorgenommen, um in schwersten Krisenzeiten nicht alles zu verlieren. Dieses ist natürlich nur bedingt richtig, da ein völliger Wertverfall praktisch ausgeschlossen werden kann! Somit kann zu einer überschaubaren Investition von maximal 10% des vorhandenen Vermögens durchaus geraten werden! Auch ist Gold bei Bedarf schnell zu verkaufen und somit zu Bargeld zu machen.

Immobilien oft die bessere Wahl

Anders als bei einer Anlage in Gold ist eine Immobilieninvestition zur Vermietung auf einen rentablen Mietertrag ausgerichtet. Das hier eingesetzte Kapital ist sicher investiert, da ein Dach über dem Kopf zu den Grundbedürfnissen des Menschen zählt. Eine Prüfung vor Investition auf Angemessenheit des Kaufpreises und der Lage der Immobilie ist schon mal die “halbe Miete”. Immobilienwerte unterliegen zwar auch Marktschwankungen, jedoch sind diese i. d. R. nicht so ausgeprägt, wie die des Goldpreises und leichter vorhersehbar!

Bei beiden Investments, ob Gold oder Immobilie, sollte ein langfristiger Anlagehorizont in Betracht gezogen werden. Dadurch werden immer wieder vorkommende zwischenzeitliche Markt- und Kursdifferenzen an Bedeutung verlieren, das hat jedenfalls die Vergangenheit gezeigt!

Gerne erhalten Sie weitere Auskünfte zu diesem und auch zu anderen Themen in unserem Finanz- und Beratungscenter, Zoppoter Str. 20, 81927 München, durch Wolfgang Heilmeier, Bankkaufmann mit 35-jähriger Berufserfahrung im Finanz- und Immobilienbereich, §34c, 34f GewO.

Kontakt: Tel 089/90955890, E-Mail: wolfgang.heilmeier-immo@web.de, Internet: www.wolfgang-heilmeier.de.